Viele Kunden fragen uns: Kaffeesalz? Tut man das in den Kaffee?

Unsere Antwort: Auf keinen Fall! (Wir haben es wirklich ausprobiert!)

Unser Kaffeesalz muss einfach auf jedes gute Stück Fleisch! Am Besten passt es zu Rind.
Entweder gegrillt und dann zum Ende mit frisch gemahlenem Kaffeesalz und etwas Olivenöl verfeinern oder als Kruste.

Hier eine Rezptidee für eine Kaffeesalzkruste:

1 Strang Entrecôte
Kaffeesalz
Olivenöl
(ggf. Sous Vide Garer)

Falls vorhanden Sehnen oder grobe Fettanteile im Fleisch rausschneiden. Die Fettdecke rautenförmig einschneiden. Das Fleisch großzügig mit Kaffeesalz einreiben.

Variante 1: Sous Vide
Schweißt das Fleisch ein und gart es 4-6 Stunden bei 56,5 Grad. Das Fleisch wird besonders zart und saftig. Als netter Nebeneffekt bilden Fleischsaft und Kaffeebohnen eine Art Kaffeesud.
Nach dieser Zeit legt ihr das Fleisch noch kurz von allen vier Seiten auf den heißen Grill. Dann noch 5 Minuten ruhen lassen und mit etwas gutem Olivenöl servieren. Alternativ kann man auch eine Soße aus dem Sud mit etwas Schmand kochen.

Variante 2: Niedrigtemperaturgaren
Grillt das Fleisch von allen Seiten scharf an, aber Achtung, lasst den Kaffee nicht verbrennen. Dann lasst ihr das Fleisch bei niedriger Temperatur (100-120 Grad) mit indirekter Hitze auf der Fettseite garen. die Kerntemperatur sollte auch so bei 56 Grad liegen.

Zu beiden Varianten passt ein Süßkartofffelpürree.

Kaffeesalz hier bestellen:

2,49 8,49 

Enthält 7% MwSt.
(8,32  / 100 g)
zzgl. Versand